oberpichler.de

Oberpichler

Ja, ja, schon klar, Singer, Songwriter mit deutschen Texten. Das heißt ja dann wohl Liedermacher, oder? Und wenn es ein bisschen rockt, ist es wohl Deutschrock. Geht es noch verwerflicher?

Musik mit deutschen Texten ist entweder Schlager oder Heimatabend, hipper Hop oder lahmer Schmock. Deutschrock oder Maffay. Politisch Lied oder Diskurs. Deutschpunk oder Hosen. Alles nicht das Richtige für Oberpichler.

Januar ist der Beginn.
Januar ist ein Neustart.
Januar kommt mitten aus der Kälte und führt in den Frühling, in das Licht.

Januar von Oberpichler präsentiert Lieder aus dem verschütteten Leben: Menschen stehen voreinander und sind sich fremd. Bei Erich Kästner weint sie schließlich und er steht dabei. Nur auf dem Tisch paaren sich derweil Rotwein und Birnen.

Aber, Januar erzählt auch von gefundenen Herzen, vom Vertrauen in die eigene Kraft, von dem Moment, wo er sie gesehen hat, die Königin, nur für einen Augenblick.

Musikalisch spannen Oberpichler dabei den Bogen von folkiger Straßenmusik (Wenn du gehst), über leise Pianoballade (Wie fremd) bis hin zu leichtfüßigem Powerpop (Sophie).

Rio Reiser könnte in den Sinn kommen, Stoppok vielleicht, den älteren möglicherweise sogar Stephan Sulke. Dabei machen Oberpichler nur deutschsprachige Musik, unaufgeregt, authentisch.

Sie sind nicht eben erst dabei und auch keine Rock-Vereinigung sich zuprostender Altherren auf der feierabendlichen Suche nach vergangener Jugendlichkeit. Oberpichler ist das jüngste Kapitel einer langen Reise.

Gitarrist Zepp Oberpichler zog all die ganzen Jahre mit unterschiedlichsten Bands durch die Gegend. Mit deutschen Highspeed Rock’n’Rollern (Jimmy Keith & his Shocky Horrors), mit amerikanischen Punk-Godfathern (Jeff Dahl Group), mit japanischen Johnny Thunders Adepten (Golden Arms), mit dem feinsten Englishman (Nikki Sudden), mit dem French Noble Man (Freddy Lynxx).

Zusammen mit Drummer und Bassmann C. Hafer (ex Phono Royal) holten sich beide im Studio Unterstützung von einigen Freunden und Bekannten. Live präsentieren sich Oberpichler als komplette Band mit Christian Rubbert an der Gitarre (Los Placebos, Pitmen) und Björn Photonspion am Bass (Blake Wilder Trio).

Trackliste:
1 Gefundenes Herz 4.44
2 Aufgebraucht 4.01
3 Sophie 2.48
4 Wie fremd 5.07
5 Herbsturlaub 3.33
6 Erika 4.09
7 Augenblick 2.15
8 Sachliche Romanze 4.49
9 Stilleben 4.15
10 Love kills 3.41
11 Für Dich 2.26
12 In das Licht 4.13
13 Wenn Du gehst 2.46

Hörproben gibts auf der myspace.com/oberpichler!
Bestellt werden kann die CD für nur 12 € per Mail an zepp@oberpichler.de. Dort gibts dann alle weiteren Infos!

Texte:

Gefundenes Herz (für den Jungen)
Text und Musik: Zepp Oberpichler

Hab da neulich ein Herz gefunden
Ganz klein und zart und weiß
Hab da letztens ein Herz gefunden
Und weiß noch gar nicht wie es heißt

ZWISCHENTEIL
Komm doch her zu mir
Kleines Herz zu mir
Komm doch her zu mir
Ich weiß noch gar nicht wie du heißt

Hab da neulich ein Herz gefunden
Ganz jung und stark und wild
Hab da letztens ein Herz gefunden
Ein Bild von einem Bild

REFRAIN
Wie viel Finger hat eine Hand
Zähl von A bis C – Kopf durch die Wand
Kleines Herz – bleib nicht stehen
Lass dich niemals untergehen – untergehen

Hab da neulich ein Herz gefunden
Ist fremd ist laut ist scheu
Hab da letztens ein Herz gefunden
Jetzt ist meines gar wie neu

Aufgebraucht
Text und Musik: Zepp Oberpichler

Die Kräfte sind aufgebraucht
Alle Schalen sind leer
Alle Muskeln wie ausgelaugt
Und wir können nicht mehr

Wenn der Motor zum Stillstand kommt
Werden Meter zur Qual
Und du fragst mich was dann noch kommt
Fragst mich wieder einmal

REFRAIN
Wo führen wir uns hin
Wie weit soll es gehen
Mittendrin abgewürgt
Oder gemeinsam am Ziellauf stehen
Wo führen wir uns hin

Ganz grau schon ist deine Haut
Keine Tränen mehr
Hier wird gar nichts mehr aufgebaut
Denn wir können nicht mehr

Wer ist denn nun aufgetaucht
Mit Gliedern tonnenschwer
Alle Kräfte sind aufgebraucht
Und wir können nicht mehr

BRIDGE
Du sagst du könntest noch ganz anders
Überhaupt kein Problem
Da gibt es auch noch jemand andern
Wo führen wir uns hin

Sophie (für das Mädchen)
Text und Musik: Zepp Oberpichler

Hey Sophie –
Wenn ein Stern geboren wird
Tanzen die Götter gern
Hey Sophie –
Besonders wenn es ist
So ein gelungener Stern
Hallo Herz –
Da kommt eine mächtige Ladung
Auf dich zu
Soviel Schmerz –
Durch soviel Liebe
Und der Grund dafür bist du

REFRAIN
Auf Sonne folgt mal Regen
Auch der Clochard hat seinen Stil
Auf Sonne folgt mal Regen
Und bitte erwarte ruhig zu viel

Hey Sophie –
Vertraue stets auf diese Kraft
Die in dir steckt
Hey Sophie –
Lege los
Wenn du Blut geleckt
Hallo Herz –
s.o.

BRIDGE
Erwarte ruhig zuviel
Doch sei nicht so enttäuscht
Wenn mal in deinem Leben
Nicht alles so gut läuft

Hey Sophie –
Möge ein glücklicher Stern
Stets über dir stehen
Hey Sophie –
Ich wünsche dir von Herzen
Er wird nicht so schnell vergehen
Hallo Herz –
s.o

Wie Fremd
Text und Musik: Zepp Oberpichler

Jahre gehen unbemerkt ins Land
Gefühle plötzlich wie aus zweiter Hand
Gesichter verändern sich stetig, unbemerkt
Fassadenputzen hält sie unversehrt

BRIDGE
Und du fragst dich – wie kann das sein
Und du wagst nichts – die Gefahr heißt allein

Meine Finger streichen übers leere Blatt
Zu sagen hab ich nichts mehr, hab’s nur satt
Betrunken hab ich mich auch schon viel zu oft
Gebracht hat es mir nichts – worauf habe ich gehofft

BRIDGE
s.o.

REFRAIN
Was war nur los
Wir hatten keine Sprache

Völlig gehemmt

Und wir standen voreinander
Wie fremd

Besoffen war ich mal von dir
Das scheint vorbei, keiner kann dafür
Ich glaube nicht, dass es je gelogen war
Doch dieser Rausch ist einfach nicht mehr da

Herbsturlaub (für Reinhard Wolff)
Text und Musik: Zepp Oberpichler

Wann denk ich endlich mal an mich
Nicht immer an alles außer mich
Und quälend wird die Frage
Kenne ich mich noch

Wann denk ich endlich mal ans ICH
Wieso gelingt mir das nicht
Und was ist nun die Antwort
Auf: Kenne ich mich noch

REFRAIN
Die Nebel ziehen mir durchs Gehirn
Wie kann ich nur das Kneul entwirren
Liegt Herbstlaub auf dem kleinen See
Dann kann man auch den Grund nicht sehen

Alle Welt redet dir ein
Du kannst nicht immer Träumer sein
Und was ist denn dein Grübeln
Als Luft und Traum

Und Perspektiven bieten Sie an
Und große Pläne schmieden Sie dann
Und quälend steht vor dir die Antwort
Das bist du kaum

BRIDGE
Stunde um Stunde
Tag für Tag
Jede Woche in jedem Jahr
Drehe ich mit
An diesem Rad
Wo ist nur der, der ich mal war

Und du erkennst ihr ganzes Tun
Und es geht alles gegen dich
Und steht dir jetzt kein Herz zur Seite
Sieht’s übel aus

Dann wirst du völlig eingereiht
Und du bist ständig nur bereit
Ein Leben zu führen
Das nie deines war

Erika (für Lea und Nanne)
Text und Musik: Zepp Oberpichler

Ich weiß noch wie ich damals vor dir stand
Der kleine Junge mit den Stiften in der Hand
Und wie ich durch dich diese schmale Treppe fand
In das aus Klecksen bestehende Land

BRIDGE
Wie sehr du doch fehlst
Mir immer noch fehlst

Später hast du dich dann vor mich gestellt
Als mich ein Depp hat für’s Kiffen verpfiffen
Erlaubtest mir einen Blick in deine Welt
Meine Sensoren waren da noch völlig ungeschliffen

REFRAIN
Tschüss Erika
Ich war noch nie an deinem Grab

Was haben wir an deinem Küchentisch gelacht
Bei einer Schüssel Kartoffeln
Du hast mir da absurde Lyrik nahe gebracht
Dein Mann bediente uns in Pantoffeln

ZWISCHENTEIL
Leichengräbern begegnet man überall
Ich hatte nie Sehnsucht danach
Nun liegst du da unter einem Erdenwall
Komm mach mich stark, mach mich jetzt stark

REFRAIN
s.o.
Ich war noch nie an deinem Grab
Ich war noch nie an deinem

Augenblick (für Kirk)
Text und Musik: Zepp Oberpichler

Ich hab dich heute Nacht gesehen
Sahst aus wie eine Königin
Ich sah dich nur am Fenster stehen
Sofort war es um mich geschehen

REFRAIN
Nur für einen Augenblick

Ich hab dich heute Nacht gehört
So wie man dich sonst gar nicht hört
Und kurz blieb mir der Atem stehen
Und ich hab dir in das Blau gesehen

Ich hab dich heute Nacht berührt
Ich hab dich nur hauchzart berührt
Dort wo die Blumen am Fenster stehen
Hab ich dich heute Nacht gesehen

Sachliche Romanze
Text: Erich Kästner
Musik: Zepp Oberpichler

Stilleben
Text und Musik: Zepp Oberpichler

Die Flasche Roter
Paart sich mit den Birnen
Die langsam auf dem Tisch vergehen
Längst verglimmte Kippen
Ersaufen in der Pfütze
Wie lang haben sie sich nicht gesehen

Vor noch nicht drei Monden
War das auch mal anders
Nachmittage lebten noch vom Rausch
Jetzt liegt er auf dem Boden
Zwischen zerbrochenen Bildern
Was war das nur für ein Tausch

REFRAIN
Und er hebt seine Hände
Und jemand tritt aus der Wand
Und Gelächter gräbt ihn ein
Und er wartet auf dem Boden
Bis der Tag zu Ende geht
Und Gelächter gräbt ihn ein

Als das ganze anfing – war er tausend Jahre jünger
Und es sticht wenn er nur dran denkt
Sie die Hohepriesterin – er ihr Jünger
Wie willig hatte er sich nur verschenkt

Und sie ließ ihn fallen – wie die berühmte Kartoffel
Es hatte nur mit Hitze nichts zu tun
Sie meinte er wäre – ein zu großer Trottel
Von wegen ein Liebes-Shogun

Love kills (für Susi und Jim Bob)
Text: Zepp Oberpichler
Musik: Oberpichler inspiriert von Keith Richards

Sidney war ein schlaffer Typ
Keine Lust zu gar nichts
Angeödet die Stimmung trüb
But ready to destroy

Nancy war die Lederqueen
Keine Lust zu gar nichts
Angeödet die Stimmung trüb
But looking for a boy

REFRAIN
uhu uhu uhu Love kills

Sie suchten sich, sie fanden sich
Keine Lust auf Future
Und irgendwann schossen sie sich
Etwas Wärme in den Arm

Und die Wärme verbrauchte sich
Keine Lust auf Future
Und es kam wie es kommen musste
Und es kam wie es kam

BRIDGE
Und eines morgens im Chelsea Hotel
Fand man Nancy gemordet
Mit dem Messer schnell
Und Sydney lag noch auf seinem Bett
Die Pumpe voll Gift, den Schädel fett
Und weil er so aussah wie frisch vertrimmt
Wurde er einfach zum Täter bestimmt
Er wurde erst wieder in der Zelle klar
Nicht viel später hing er da

Und die Moral von der Geschicht
Lasst euch nicht verarschen
So war das sicher alles nicht
Es stand in einem Buch

Und Narben zierten sein Gesicht
Lasst euch nicht verarschen
Sie zogen hart mit sich zu Gericht
Sie lebten Rotes Tuch.

Für Dich (noch eins)
Text und Musik: Zepp Oberpichler

Und hätt’ ich noch ein Leben
Dann nähm’ ich dich sofort
Würd’ alles für dich geben
Und schleppte dich fort
Mich führte jede Straße
Hin zu deinem Ort
Ja hätt’ ich noch ein Leben
Dann nähm’ ich dich sofort

REFRAIN
Denn für dich – lohnt es sich – für mich zu sein
Ja für dich – lohnt es sich – nie mehr allein

Und hätt’ ich noch ein Herz
Ich gäb’ es dir sofort
Nimm auch meinen Schmerz
Nimm alles von mir fort
Mich zöge kein Panzer
Kein Job von deinem Ort
Ja hätt’ ich noch ein Leben
Dann nähm’ ich dich sofort
Sieh nur wie sie rennen
Immer und immer zu

Sieh nur wie sie streiten
Und finden keine Ruh
Sieh nur wie sie lügen
Auch hier an deinem Ort
Ja hätt’ ich noch ein Leben
Dann nähm’ ich dich sofort

In das Licht
Text und Musik: Zepp Oberpichler

Wo weht es uns hin wenn der Wind sich dreht –
Keiner weiß wohin
Wo werden wir stehen wenn die Sonne steht –
Keiner weiß wo wir stehen
Gibt es für uns eine Umlaufbahn –
Gibt es eine Bahn
Auf der wir durch den Nebel fahren –
Durch den Nebel fahren

REFRAIN
Ich glaub ich geh in das Licht

Was wird noch stehen wenn nichts mehr steht –
Was wird noch stehen
Was wird noch gehen wenn nichts mehr geht –
Was wird noch gehen
Was kann noch sein wenn nichts mehr ist –
Wenn nichts mehr ist
Was kannst du wissen wenn alles vergessen ist –
Alles vergessen ist

Du sagst du liebst mich und nur das macht Sinn –
Keiner weiß wohin
Wir gehen dahin wo die Sterne stehen –
Was wird noch stehen
Ja wir sind nur im hier und jetzt –
Wenn nichts mehr ist
Wie kannst du es wissen wenn alles vergessen ist –
Alles vergessen ist

Wenn Du gehst
Text und Musik: Zepp Oberpichler

Wenn du gehst, dann für immer
Glaube nicht sonst gibt’s kein Glück
Wenn du gehst, dann für immer
Ich hol dir keine Zeiten zurück

REFRAIN
Und sieh zu, dass du sonst wie fündig wirst
Sieh nur zu, denn mich findest du nie mehr

Wenn du gehst, wird’s kurz noch schlimmer
Wenn wieder mal eine Welt zerbricht
Und erspar mir bitte das Gewimmer
Denn du gehst – und nicht ich

BRIDGE
Wenn du gehst nimm dich ganz mit fort
Wenn du gehst

Wenn ich geh, dann für immer
Ich glaube nicht sonst gibt’s kein Glück
Ich erspar dir auch mein Gewimmer
Wenn ich geh – komm ich nicht zurück

In das Licht
Text und Musik: Zepp Oberpichler

Wo weht es uns hin wenn der Wind sich dreht –
Keiner weiß wohin
Wo werden wir stehen wenn die Sonne steht –
Keiner weiß wo wir stehen
Gibt es für uns eine Umlaufbahn –
Gibt es eine Bahn
Auf der wir durch den Nebel fahren –
Durch den Nebel fahren

REFRAIN
Ich glaub ich geh in das Licht

Was wird noch stehen wenn nichts mehr steht –
Was wird noch stehen
Was wird noch gehen wenn nichts mehr geht –
Was wird noch gehen
Was kann noch sein wenn nichts mehr ist –
Wenn nichts mehr ist
Was kannst du wissen wenn alles vergessen ist –
Alles vergessen ist

Du sagst du liebst mich und nur das macht Sinn –
Keiner weiß wohin
Wir gehen dahin wo die Sterne stehen –
Was wird noch stehen