LiteraTouren – fünf ist Trümpf!

LiteraTouren im MedienHaus zu Mülheim Plakat 2013Am 10. September heißt es ab 19 Uhr im MedienHaus am Synagogenplatz 3 in Mülheim-Mitte bereits zum fünften Mal: Vorhang auf zu LiteraTouren, der ungewöhnlichen Veranstaltungsreihe mit Schreibern, Liedersängern und anderen Poeten.

Auf der Bühne:

Marco Jonas Jahn, der Mönchengladbacher Slammer ist bekannt für seine beißende Gesellschaftskritik, die sich immer wieder mit abrupten Angriffen auf die Lachmuskulatur abwechselt und genüsslich heiter vorgetragen wird.

Arnold Küsters, der pünktlich zu LiteraTouren seinen neuen Krimi „Ein Knödel zu viel“ im Verlag Pieper veröffentlicht und erstmalig im Ruhrgebiet überhaupt daraus vorträgt. Zudem – so munkeln eingeweihte Kreise – soll er als versierter Blues-Mundharmonikaspieler zu Oberpichler auf die Bühne stoßen und eine ekstatische Blues-Jam zum Besten geben, wie man sie seit 1972 nicht mehr gehört hat.

Oberpichler, die Duisburg-Mülheimer Band, präsentiert erneut Lieder aus dem verschütteten Leben und dem aktuellen Album „Kleine Kreise“.

Michael Hüter, der begnadete Ruhrgebiet-Cartoonist, fertigt spontan Zeichnungen zum Geschehen auf der Bühne an, die dann zugunsten des Hospizes in Mülheim zu erwerben sind.

Der Eintritt ist frei – der Hut geht herum. Möglich gemacht wird der Abend durch ein Sponsoring der Im-mobilis GmbH, dem Immobilienspezialisten aus Mülheim. Be there or be lame.